Monday, 16.09.19
home Sehenswürdigkeiten München Viktualienmarkt Kultur & Kunst München Oktoberfest
Sehenswürdigkeiten München
Starnberger See
Deutsches Museum München
Schloss Nymphenburg
Olympiapark München
weiteres Sehenswürdigkeiten
Kultur in München
Bayerische Staatsoper München
Pinakotheken München
Haus der Kunst München
Villa Stuck München
weiteres Kultur ...
Leben in München
Schwabing München
Englischer Garten München
Viktualienmarkt München
Marienplatz München
weiteres Leben in München
Traditionen München
Königsplatz München
Die Weisse Rose München
Bier in München
Weißwurst
weiteres Traditionen ...
Ausgehen in München
Hofbräuhaus München
Oktoberfest München
P1 München
Münchner Fasching
weiteres Ausgehen ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Öffentlicher Nahverkehr München

Öffentlicher Nahverkehr München



Der öffentliche Nahverkehr in München ist äußerst gut ausgebaut. Mit den Linien von U-Bahn, Bus, Tram und S-Bahn lässt sich jeder wichtige Punkt der Stadt erreichen. Das Umsteigen von einem Verkehrmittel aufs andere ist an zahlreichen Knotenpunkten möglich.



Zentrale Drehscheiben des öffentlichen Verkehrsnetzes sind die Bahnhöfe Hauptbahnhof, Karlsplatz (Stachus) und Marienplatz. Auf der so genannten Stammstrecke der S-Bahn, die unter der gesamten Innenstadt unterirdisch zwischen Donnersbergerbrücke im Westen und Ostbahnhof im Osten verläuft, verkehren alle sechs S-Bahnlinien parallel. Wer sich also in der Innenstadt mit der S-Bahn fortbewegen will, muss kaum Wartezeiten in Kauf nehmen, weil alle paar Minuten eine Bahn fährt.

Die wichtigsten U-Bahnlinien in Nord-Süd-Richtung sind U3 und U6. Zentraler Bahnhof beider Linien ist der Marienplatz. Mit U3 und U6 gelangt man beispielsweise zur Universität, von wo auch der Englische Garten gut zu Fuß erreichbar ist.

Wer das Olympiagelände besuchen will, setzt sich in die U3 und fährt bis zur nördlichen Endstation „Olympiazentrum“. Die U6 besteigt, wer die Allianz-Arena im Norden der Stadt besuchen will.

Bedeutende Ost-West-Verbindung ist die U-Bahnlinie U5. Mit ihr lässt sich unter anderem die Theresienwiese im Westen erreichen, auf der das Oktoberfest stattfindet. Außerdem lassen sich von den innenstädtischen Haltestellen der U5 aus wichtige Punkte im Zentrum erreichen.

Wer spät nachts in München unterwegs ist, muss sich nicht unbedingt ein Taxi für die Heimfahrt leisten. Nach Ende des normalen Betriebs verkehren jede Nacht die Linien der Nachttram. Die Routen verlaufen anders als die der Taglinien. Unter der Wochen fahren die Nachttrams jede Stunde, in den Nächten auf Samstag und Sonntag alle halbe Stunde. Am Wochenende verkehren außerdem zahlreiche Nachtbuslinien, ebenfalls im Halbstunden-Takt, was auch gerade in der Winterzeit gut ist. Egal ob Sie aus dem Brauhaus oder vom Weihnachtsmarkt kommen. Sie können die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen ohne Ihren Führerschein zu gefährden.



Das könnte Sie auch interessieren:
Schwabing München

Schwabing München

Schwabing München Wer Geschichten aus Schwabing erzählen will, der könnte sie oft mit „Es war einmal...“ beginnen lassen. Denn die großen und wilden Tage des Viertels, das sich nördlich an die ...
Synagoge und Jüdisches Museum Jakobsplatz München

Synagoge und Jüdisches Museum Jakobsplatz München

Synagoge und Jüdisches Museum Jakobsplatz München Im November 2006 wurde am Münchner Jakobsplatz feierlich die neue Hauptsynagoge „Ohel Jakob“ der Israelitischen Kultusgemeinde eröffnet. 68 Jahre nach ...
München Urlaub