Sunday, 19.05.19
home Sehenswürdigkeiten München Viktualienmarkt Kultur & Kunst München Oktoberfest
Sehenswürdigkeiten München
Starnberger See
Deutsches Museum München
Schloss Nymphenburg
Olympiapark München
weiteres Sehenswürdigkeiten
Kultur in München
Bayerische Staatsoper München
Pinakotheken München
Haus der Kunst München
Villa Stuck München
weiteres Kultur ...
Leben in München
Schwabing München
Englischer Garten München
Viktualienmarkt München
Marienplatz München
weiteres Leben in München
Traditionen München
Königsplatz München
Die Weisse Rose München
Bier in München
Weißwurst
weiteres Traditionen ...
Ausgehen in München
Hofbräuhaus München
Oktoberfest München
P1 München
Münchner Fasching
weiteres Ausgehen ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Englischer Garten München

Englischer Garten München



Er ist die Grüne Lunge der Stadt, der Englische Garten – mit mehr als 400 Hektar Fläche weitläufiger als der New Yorker Central Park und sogar eine der größten Grünanlagen in einer Stadt weltweit. Der Englische Garten ist vor allem im Sommer die Freizeitoase schlechthin in München, und das nicht nur an Wochenenden.

An Werktagen verbringen viele arbeitende Menschen oder Studenten ihre Mittagspausen in dem direkt an die Innenstadt angrenzenden Park. Und nach Feierabend lässt sich hier im Freundeskreis trefflich mit einem kühlen Bier auf der Wiese am Ufer des Schwabinger Bachs anstoßen.



Vom Militärgarten zum Erholungsgebiet für die Münchner Bürger

Vorbild für den Englischen Garten waren englische Landschaftsgärten. An ihnen orientierte sich der Hofgärtner Friedrich Ludwig von Sckell, als er ab 1789 für den bayerischen Kurfürsten Karl Theodor den Park anlegte. Geplant war die Anlage zunächst als Militärgarten, in dem Soldaten sich erholen und Kenntnisse in der Landwirtschaft erwerben sollten. 1792 wurde der Englische Garten dann auch für die Münchner Bürger freigegeben.

Im Laufe der Zeit entstanden im Englischen Garten neue Anlaufpunkte und Sehenswürdigkeiten. So wurde etwa der Kleinhesseloher See angelegt, an dessen Ufer heute der Biergarten Seehaus und ein Bootsverleih liegen. Auch der Chinesische Turm, heute ebenfalls von einem Biergarten umgeben, wurde nach dem Vorbild einer Pagode in einem englischen Park gebaut.

Auf einem künstlich aufgeschütteten Hügel steht seit 1837 der Monopteros, ein rundum von Säulen gestützter runder Tempel. Der Hügel ist an Abenden ein beliebter Treffpunkt für Pärchen. Von oben hat man einen guten Blick auf die Dächer der Stadt.



Das könnte Sie auch interessieren:
Dom zu Unserer Lieben Frau München

Dom zu Unserer Lieben Frau München

Dom zu Unserer Lieben Frau München Der Münchner Dom, die Frauenkirche nahe des Marienplatzes ist eines der bedeutendsten Wahrzeichen der Stadt. Die grünen Kuppeln der beiden 99 Meter hohen Türme ...
Einkaufen auf Kaufinger- und Neuhauser Straße München

Einkaufen auf Kaufinger- und Neuhauser Straße München

Einkaufen auf Kaufinger- und Neuhauser Straße München Die Fußgängerzone zwischen Karlsplatz (von den Münchnern auch „Stachus“ genannt) und Marienplatz ist die Haupteinkaufsstraße der Stadt. Die große ...
München Urlaub