Wednesday, 19.06.19
home Sehenswürdigkeiten München Viktualienmarkt Kultur & Kunst München Oktoberfest
Sehenswürdigkeiten München
Starnberger See
Deutsches Museum München
Schloss Nymphenburg
Olympiapark München
weiteres Sehenswürdigkeiten
Kultur in München
Bayerische Staatsoper München
Pinakotheken München
Haus der Kunst München
Villa Stuck München
weiteres Kultur ...
Leben in München
Schwabing München
Englischer Garten München
Viktualienmarkt München
Marienplatz München
weiteres Leben in München
Traditionen München
Königsplatz München
Die Weisse Rose München
Bier in München
Weißwurst
weiteres Traditionen ...
Ausgehen in München
Hofbräuhaus München
Oktoberfest München
P1 München
Münchner Fasching
weiteres Ausgehen ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Clubszene Innenstadt

Clubszene Innenstadt



Eine würdevolle Ruhe strahlt Münchens Innenstadt am Abend und in der Nacht aus. Allerdings wummern hinter mancher Fassade und in manchem Keller zu nächtlicher Stunde gehörig die Bässe. In der Innenstadt ist eine ganze Reihe von Clubs zuhause.

Statt auf Mainstream setzen die Betreiber hier meist auf individuelle Konzepte. Neben dem eigenen Musikprogramm – oft mit Gast-DJs aus dem In- und Ausland – haben die meisten Clubs auch ihr spezielles Publikum. Wer da in den Augen der Türsteher nicht hineinpasst, muss unter Umständen auch damit rechnen, abgewiesen zu werden.



Eine Institution im Münchner Nachtleben ist das „Atomic Café“ an der Neuturmstraße 5. Den Club mit der auf 60er-Jahre getrimmten und in Orange gehaltenen Einrichtung gibt es seit 1997. Wer auf Beats der 60er und 70er steht, ist hier genau richtig. Auf ihre Kosten kommen aber auch Indie-Fans. Regelmäßig treten im „Atomic“ Live-Bands auf. Gespielt haben hier unter anderem schon die Sportfreunde Stiller, Kaiser Chiefs und Naked Lunch. An den Plattenspielern standen schon DJ-Größen wie DJ Krush, Peshay oder Rainer Trüby.

Freunde der elektronischen Musik können sich im „Prinzip“ zuhause fühlen. Der Club an der Maximilianstraße 29 setzt vor allem auf gute DJ-Bookings. In dem Kellergewölbe eines ehemaligen Irish Pubs haben seit 2002 unter anderem schon Moonbootica, die Turntablerocker und DJ Friction aufgelegt.

Beliebt ist unter anderem auch das „Zerwirk“ in einem mehr als 700 Jahre alten Gewölbe an der Ledererstraße 3, das in seiner Geschichte schon als Lagerraum und Badehaus diente, aber auch als Ort, an dem Wild gehäutet und zerlegt wurde – daher der Name „Zerwirk“. Die Musik bewegt sich hier meist zwischen Hip Hop und Drum&Bass, während in der „Registratur“ an der Blumenstraße 29 meist die verschiedenen Spielarten elektronischer Tanzmusik auf dem Programm stehen.

Das Gute an den Innenstadt-Clubs: Alle sind in wenigen Minuten vom Marienplatz (U- und S-Bahn-Station) aus zu Fuß erreichbar. Wer sich über das aktuelle Programm informieren möchte, der sollte auf die in vielen Bars und Kneipen ausliegenden Flyer der Clubs achten.



Das könnte Sie auch interessieren:
Hofbräuhaus München

Hofbräuhaus München

Hofbräuhaus München „In München steht ein Hofbräuhaus – oans, zwoa, g’suffa...“ – so heißt es im Refrain des 1935 komponierten Hofbräuhaus-Liedes. Wer das Original nicht kennt, der erinnert sich ...
Kultfabrik & Optimolwerke München

Kultfabrik & Optimolwerke München

Kultfabrik & Optimolwerke München In unmittelbarer Nähe des Münchner Ostbahnhofs liegt Europas größtes Party-Areal. Nachtschwärmer haben hier die Auswahl zwischen mehr als 30 Clubs. Von Elektro über ...
München Urlaub