Monday, 16.09.19
home Sehenswürdigkeiten München Viktualienmarkt Kultur & Kunst München Oktoberfest
Sehenswürdigkeiten München
Starnberger See
Deutsches Museum München
Schloss Nymphenburg
Olympiapark München
weiteres Sehenswürdigkeiten
Kultur in München
Bayerische Staatsoper München
Pinakotheken München
Haus der Kunst München
Villa Stuck München
weiteres Kultur ...
Leben in München
Schwabing München
Englischer Garten München
Viktualienmarkt München
Marienplatz München
weiteres Leben in München
Traditionen München
Königsplatz München
Die Weisse Rose München
Bier in München
Weißwurst
weiteres Traditionen ...
Ausgehen in München
Hofbräuhaus München
Oktoberfest München
P1 München
Münchner Fasching
weiteres Ausgehen ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Biergärten München

Biergärten München



Gaststätten unter freiem Himmel, die sich Biergarten nennen, gibt es mittlerweile in ganz Deutschland. Doch seinen Ursprung hat der Biergarten in Bayern, genauer: in München. Ab dem 19. Jahrhundert legten immer mehr Brauer Bierkeller an, um ihre Erzeugnisse darin zu kühlen. Um die Temperatur in den Kellern im Sommer zu senken, pflanzten sie oberirdisch Schatten spendende Kastanienbäume und bestreuten den Boden mit Kies.



Nach und nach kamen einige Brauer auf die Idee, dass ihre Kunden das Bier ja auch gleich vor Ort trinken könnten statt es mit nach Hause zu nehmen. Sie stellten einfache Tische und Bänke unter den Kastanien auf, und die heute so beliebten Sommerlokale waren geboren.

Traditionell treffen im Biergarten alle Gesellschaftsschichten aufeinander. Das liegt unter anderem daran, dass man nur die Getränke beim Wirt kaufen muss. Sein Essen darf der Gast in traditionellen Biergärten selbst mitbringen um am Tisch verzehren. So können auch weniger Bemittelte mit der eigenen „Brotzeit“ einen ganzen Abend im Biergarten verbringen. Typisch für eine Brotzeit im Biergarten ist der Obatzda (mit Betonung auf dem langen „o“ der ersten Silbe), eine würzige Käsecreme. Beliebte Klassiker, die in den meisten Biergärten angeboten werden, sind unter anderem die Schweinshaxe und Spareribs.

Typisch für die Münchner Biergärten ist die entspannte und offene Atmosphäre. An den langen Biertischen ist es kein Problem, sich zu Unbekannten zu setzen, mit diesen anzustoßen und ins Gespräch zu kommen.

Welchen Biergarten man am schönsten findet, hängt natürlich vom eigenen Geschmack ab. Touristen zieht es oft zum Chinesischen Turm, wo eine Blaskapelle zünftige Musik anstimmt. Wer sich mitten in der Stadt eine Maß genehmigen möchte, dem gefällt es vielleicht im Biergarten auf dem Viktualienmarkt. Und wer auf „Sehen und gesehen werden“ steht, dem könnte das Seehaus am Kleinhesseloher See im Englischen Garten zusagen.



Das könnte Sie auch interessieren:
Bogenhausen München

Bogenhausen München

Bogenhausen München Wer von Bogenhausen spricht, denkt dabei in den meisten Fällen an eine noble Wohngegend in München mit alten Villen und prominenten Bewohnern. In Alt-Bogenhausen, das von ...
Dom zu Unserer Lieben Frau München

Dom zu Unserer Lieben Frau München

Dom zu Unserer Lieben Frau München Der Münchner Dom, die Frauenkirche nahe des Marienplatzes ist eines der bedeutendsten Wahrzeichen der Stadt. Die grünen Kuppeln der beiden 99 Meter hohen Türme ...
München Urlaub